UR ZH BE LU SZ GL ZG FR SO OW NW BL BS SH AR AI GR VS VD GE NE JU AG TG SG TI

Im Kanton Tessin wird CAMAC, GIPE genannt (Gestione Informatizzata delle Procedure Edilizie). Die Erste Version des Systems wurde im Jahre 2010 in Betrieb genommen.

Als erste Phase wurde die Implementierung des Baugesuch-Prozedere innerhalb der Kantonalen Verwaltung durch das CAMAC-System durchgeführt. Es wurden alle Daten eines bis dahin verwendeten veralteten Systems ins neue System übertragen.

In GIPE wurde ebenfalls das Geoinformations-System sowie die Datenbank der GWR (Gebäude- und Wohnungs-Register) integriert sowie zahlreiche weitere bestehende Systeme. Zudem werden im Kanton Tessin mit CAMAC auch die vierteljährlichen Gebäude- und Wohnstatistiken verwaltet.

Die Zweite Phase sah vor, alle Gemeinden für den Bereich der Verwaltung der Baubewilligungsverfahren ins CAMAC zu integrieren.

Die dritte Phase, die in Kürze starten sollte, sieht vor, alle Architekten und Planer des Kantons ebenfalls ins CAMAC-System zu integrieren.

Facts & Figures

Einige Zahlen, die die Verwendung des CAMAC-System im Kanton Tessin aufzeigen (Stand Mai 2016):

  • 130 Gemeinden
  • 80 Fachstellen und Sub-Fachstellen auf kantonaler und kommunaler Ebene
  • 1 Externe Fachstelle
  • ca. 4’000 jährliche Baugesuche

Aktuelle Haupt-Applikationen die mit GIPE verknüpft sind:

  • GWR (Gebäude- und Wohnungs-Register)
  • Statistik
  • OASI
  • Sitmap
  • Von den Gemeinden verwendete Systeme